Tipps und Hinweise zur Anschaffung eines Kooikerhondjes


Liebe Welpeninteressenten,

 

Sie haben die Absicht, für sich und/oder Ihre Familie einen Welpen der Rasse Kooikerhondje anzuschaffen und Ihr Leben damit zu bereichern?

 

Bevor Sie Kontakt mit uns aufnehmen, machen Sie sich bitte schon mal selbst etwas mit der Rasse und den Eigenschaften des Kooikers vertraut - eine sehr tolle und treffende Wesensbeschreibung finden Sie HIER. Bitte bewerben Sie sich nicht bei uns wenn Sie den Hund einfach nur "hübsch" finden! Dies erspart Ihnen und uns viel Arbeit, Zeit und schützt Sie evtl. vor falschen Hoffnungen oder Enttäuschungen.

Zudem haben wir im Anschluss ein paar Fragen aufgeführt, die Sie zusammen mit Ihrer Familie bzw. Ihrem Partner/Umfeld vor einer Anfrage an uns ganz ehrlich beantworten sollten.

  • Haben Sie für einen Hund genügend Zeit (Spaziergänge, Pflege, Erziehung)? Bis zum Anfang der adoleszenten Phase, das sind etwa die ersten 12 Lebensmonate, bedarf es einer sehr intensiven Betreuung und liebevollen aber konsequenten Erziehung, d.h. täglich mindestens 2 bis 3 Stunden. In diesem Lebensabschnitt erziehen Sie den Welpen/Junghund fürs ganze Leben, positiv und auch negativ.
  • Ist die Betreuung des Kooikers auch nach der Genehmigung des Homeoffice bzw. nach den Coronaeinschränkungen sicher gestellt?
  • Ist die ganze Familie, bzw. Ihr ganzes direkte persönliche Umfeld mit der Anschaffung einverstanden und bereit die Verantwortung für das Tier zu tragen?
  • Sind Sie oder einer Ihrer Angehörigen allergisch gegen "Hundehaare" (um genau zu sein: spezielle tierische Eiweißstoffe, die sich in der Haut, im Speichel und im Urin der Hunde befinden)? Wenn ja, wie soll das funktionieren?
  • Haben Sie bedacht, dass ggf. Ihre Kinder, die heute jünger als 10 Jahre sind, mit 16 andere Interessen und evtl. keine Zeit mehr für den Hund haben könnten? Mit etwas Glück begleitet Sie ein Kooiker etwa 15 Jahre lang. Können Sie auch bei Kindern unter 10 Jahren (und den Besucherkindern) sicher stellen das der Hund seine Freiräume und Rückzugsmöglichkeit behält?
  • Lässt das häusliche Umfeld, der Mietvertrag und/oder die Hausordnung eine Anschaffung zu?
  • Vereinbart sich Ihr Urlaubsverhalten, auch nach Wegfall der Coronaeinschränkungen, mit der Haltung eines Hundes? Nicht überall können Sie ihn mitnehmen (Flugreisen, Besichtigungen, Hotels usw.).
  • Sind Sie sich über die Kosten im Klaren, die ein Hund verursacht: Anschaffung, Hundesteuer, Transportbox, Hundeschule/Ausbildung, Haftpflichtversicherung, Impfung, Zeckenschutz, Wurmkur, Fütterung, Pflege und Tierarztkosten für evtl. Krankheit oder Verletzung?
  • Das Kooikerhondje ist ein wunderbarer Begleit-/ Familienhund und passt zu gelassenen, aktiven Menschen, die gerne in der Natur unterwegs sind. Egal bei welchem Wetter. Nicht der Hund macht Sie aktiv, Sie sollten bereits aktiv sein!
  • Sind Sie konsequent bei dem was Sie tun? Es ist nicht nur wichtig viel Zeit mit dem Kooikerhondje zu verbringen, sondern ihm mit ruhigem aber deutlichen Verhalten zu zeigen, was es zu tun und zu lassen hat. Das gibt dieser sensiblen und sehr intelligenten Hunderasse Sicherheit.
  • Für Interessenten aus dem Ausland: Haben Sie die Einfuhrbestimmungen für einen Welpen in Ihrem Heimatland überprüft? Leider sind die Einfuhrbestimmungen für Hunde oft so, dass Sie den Welpen frühestens ab der 15. Woche (nach erfolgter 1. Tollwutimpfung mit 12 Wochen plus 21 Tage Wartefrist) einführen dürfen. Genau diese Zeit ist aus unserer Sicht in einem Hundeleben extrem wichtig, da sich der Welpe genau in diesen Wochen an das neue Rudel bindet (Sozialisierung- und Bindungsphase). Unsere Welpen werden nach der 8. Lebenswoche abgegeben.
  • Das Interesse an Welpen dieser wunderbaren Rasse ist enorm und es werden leider nur etwa 270 Kooikerwelpen (im Vergleich dazu Schäferhunde ca. 8600) pro Jahr in Deutschland geboren. Pro Wurf ca. 5-6 Stück. Wartezeiten von bis zu 1 Jahr oder mehr sind deshalb eher die Regel. Bewerben Sie sich unbedingt auch bei anderen Züchtern des DCK.
  • Uns ist es sehr wichtig im Vorfeld und auch danach einen guten, persönlichen Kontakt zu unseren Welpenkäufern zu pflegen. Deshalb spielt es bei der Auswahl der Interessenten u.a. auch eine Rolle wie weit entfernt Sie von uns Leben. Die Entfernung sollte 150km Luftlinie oder max. 2 Stunden Fahrzeit nicht überschreiten.
  • Es ist schön wenn Sie einen großen Garten und in eigenes Haus haben. Dies vereinfacht einiges was die Erziehung des Hundes betrifft. Es ist aber aus unserer Sicht nicht unbedingt notwendig! Viel wichtiger ist es, den Kooiker in IHR Leben mit einzubinden. Egal wie dieses aussieht!

Diese Fragen stellen wir Ihnen nicht, um Sie von eine Anfrage an uns abzuhalten, sondern aus Verantwortung für unsere Welpen!


Bevor Sie sich für einen KooikerWelpen entscheiden bedenken Sie bitte , daß er.....


  • noch keine Grundkommandos wie Sitz, Hier, Platz oder Bleib kennt.
  • erst mal seinen Namen lernen muss und auf Rufen noch nicht gleich kommt.
  • die ersten Wochen noch nicht stubenrein ist.
  • die ersten Wochen nicht durchschläft und Sie evtl. nachts mit ihm raus müssen.
  • die ersten Lebensmonate ganz langsam an das "alleine sein" gewöhnt werden muss.
  • Haare verliert und die Wohnung ab dem Einzug nicht mehr "steril" ist.
  • mit seinen Milchzähnen manchmal gerne nagt (evtl. Schuhe, Möbel, Kleidung usw.).
  • erst noch lernen muss was „nein“ bedeutet.
  • ängstlich auf fremde Dinge reagieren kann und erst behutsam damit konfrontiert werden muss.